skip to Main Content
Einzelncoaching

Veränderungen mit Coaching auf die Sprünge helfen

Gedanken sortieren

Wir alle haben Themen, die uns beschäftigen und mit denen wir alleine nicht so recht weiterkommen.
Manchmal stehen wir vor einer grösseren Entscheidung bzw. Herausforderung und brauchen Austausch oder eine andere Betrachtungsweise, um das scheinbar unauflösbare Durcheinander von Interessen, Bedürfnissen, Erwartungen usw. zu entwirren.

Es geht in erster Linie darum zu erkennen, dass wir an einem Punkt angelangt sind, wo Hilfe nötig ist. Darum zu bitten, ist keine Schwäche.

Sich das einzugestehen, fällt Tina und vielen anderen erfolgreichen Karrieremenschen wie ihr, die es bereits weit nach oben geschaffen haben, manchmal schwer. Jeder steckt jedoch irgendwann, irgendwo fest und weiss nicht so richtig wie weiter.

Dann ist es an der Zeit zu überlegen, wer und wie unterstützen könnte. Manchmal genügt es, mit jemandem wie einem guten Kollegen, einer vertrauten Person, dem Vorgesetzten oder Mentor zu sprechen: Ein ehrliches Feedback, einen guten Ratschlag, ein paar wertvolle Tipps und schon sind wir wieder in der Spur. In anderen Fällen, um die eigenen Ziele zu erreichen, kann auch ein Coach zur Seite stehen.

 

Wer kann helfen?

 

Coaching kann z.Bs. in Veränderungsprozessen entscheidend sein. Es gibt viele Coaching-Methoden, alle berechtigt, Hauptsache sie führen näher ans Ziel. Wichtig ist, sich für die richtige Begleitung für sich zu entscheiden.

Stellen Sie sich daher zuerst die Frage, wer Ihnen diese Unterstützung, die sie brauchen, geben kann und wie.

 

  • Hat die/ der Coach die Kenntnisse und Erfahrung, die Sie bei der Suche Ihrer Antwort behilflich sein können? Was möchten Sie erreichen, was soll sich verändern und wie soll das Coaching dazu beitragen, dieses Ziel zu erreichen?
  • Warum schaffen Sie mit dieser Methode, mit diesem Coach, was Sie bis jetzt alleine noch nicht geschafft haben?
  • Wie unterscheidet sich dieser Coach von anderen Coaches? Können Sie mit diesem Menschen etwas anfangen? Ist vertrauen da? Klappt es mit der Chemie?
  • Wie bringt setzen Sie das Coaching um, sodass Sie in Ihrem Alltag auch wirklich etwas verändern?

 

Einen gangbaren Weg finden

 

Wenn eine gute Vertrauensbasis gegeben ist, und Ihnen auch die Arbeitsweise und die Methode  gefällt, wird Ihnen die Entscheidung bei der Auswahl leichter fallen.

Ein Coach löst Ihre Probleme sicherlich nicht und ist auch kein Therapeut. Er unterstützt Sie vielmehr in einem Veränderungsprozess dabei, so dass sich Ihnen neue Handlungsperspektiven eröffnen. Oft sind es Fragen, Erfahrungen bzw. eine veränderte Perspektive der erste Schritt hin zu positiven Veränderungen.

 

 

Veränderung beginnt bei uns selbst

 

Gerade bei Managern wie Tina, die keine Schwäche zeigen wollen, stellt ein Coaching den grossen Vorteil vor, dass der Austausch mit einem neutralen Gesprächspartner stattfindet, ausserhalb des üblichen Umfeldes.

Tina z.B. befindet sich an einem Punkt, wo sie in der Arbeit gegen Mauern läuft, und erlebt einen Karriereeinbruch. Um zu wissen, wo sie steht, also um sich neu zu orientieren, muss sie zuerst verstehen, wie es zu diesem Engpass kam und inwieweit sie dafür verantwortlich ist.

Ihre Situation zu ändern und sich neu zu orientieren, verlangt ihre Bereitschaft, sich mit sich selbst auseinanderzusetzen. Das ist nicht immer angenehm. Denn die Wirtschaftskrise, das unmotivierte Team, der neue Vorgesetzte, veränderte Bedingungen oder was auch immer… sind zum Teil nur ein Vorwand – sie fühlt sich nicht mehr wohl, sie muss etwas unternehmen und bei sich zuerst etwas ändern.

Coaching hat nichts mit Schwäche zu tun. Dem «Kampf» anzunehmen, heisst nichts anderes als sich mit den täglichen Herausforderungen bestmöglich zu konfrontieren. Tina hat erkannt, dass sie ihre Situation mit Unterstützung von einer externen Instanz viel schneller verbessern kann.

Bei uns kann sie loslassen: wir setzen mit Bewegungen und Analogien aus der Kampfkunst ihren Körper und ihren Geist in Bewegung. Das Budo-Coaching ( Kampfkunstbasiertes -Coaching) unterstützt sie dabei, selbst Lösungswege zu entdecken, zu entwickeln und umzusetzen.

Durch gezielte Kampfkunstübungen kommt Tina mit ihrem Körper und ihrem Innenleben in Verbindung und fängt an, sich mit ihren Emotionen, Gedanken und Verhaltensmustern auseinanderzusetzen, ohne das Gefühl zu bekommen, bloss gestellt zu werden. Es geschieht einfach. Und sie fühlt sich leichter.

 

 

Den Boden für neue Saat schaffen und zielführend Handeln

 

➡️ Tina hat verstanden, dass sie mit ihrer Energie anders umgehen muss.

Wir brauchen Energie, um schöpferisch zu werden und um Dinge zu verändern; zu viel «Feuer» oder Yang kann aber ausbrennen – daher müssen wir genauso auf das Yin achten und erkennen, wann es Zeit ist, sich zu entspannen oder loszulassen.

 

➡️ Ein Coaching ist eine gute Gelegenheit, über die eigenen Ziele zu reflektieren, sich neu zu sortieren und Rückmeldungen von anderen zu erhalten. Deshalb regt Coaching auch an, etwas auszuprobieren. Das Coaching war für Tina ein motivierendes Framing für Veränderung und hat sie auf Lösungen gebracht, die sie allein nicht erkennen konnte.

 

➡️ Tina ist so weit, dass sie die Situation so wie sie ist, akzeptieren kann.

 

➡️ Sie hat aufgehört, sich zu ärgern, über Umstände, die ausserhalb Ihres Wirkungskreises liegen; sie hat zugleich die Dinge erkannt, die sie doch beeinflussen und ändern kann. Bei sich und bei der Art und Weise wie sie führt.

 

➡️ Sie hat erlebt, wenn sie ihren Körper bewegt, ist sie mental stärker und kreativer. Jetzt sitzt sie am Schreibtisch und die Ideen sprudeln aus ihr heraus, wie sie ihr Team anders organisieren kann, sodass die Aufgaben besser verteilt sind.

 

➡️ Sie muss nicht alles allein schultern und allen recht werden: ihr Team ist ja da und hält zu ihr!

Der nächste Termin bei uns wird ein Team Coaching sein, um gemeinsam Lösungen und Vorschläge zu finden. Nährboden fürs Neue ist nun da.

 

Wenn Sie auch Veränderungen durchmachen, seien Sie geduldig mit sich selbst:

 

  1. Alles braucht Zeit
  2. Wir verlassen uns zu oft darauf, dass andere richten, was wir nicht richten wollen –   jeder ist für sich selbst verantwortlich
  3. Kontinuierliches Arbeiten an sich selbst, lohnt sich; dadurch entsteht Wachstum
  4. Veränderung ist unvermeidlich und gehört dazu
  5. Fehler definieren uns nicht
  6. Wir sind zu mehr fähig, als wir denken

 

Kontaktieren sie uns für ein unverbindliches erstes Gespräch. Gerne helfen wir Ihnen auf die Sprünge.

Kontakt
close
Unser Newsletter informiert Sie über Themen rund um die Persönlichkeitsentwicklung, Leadership und Erfüllung im Job/ Alltag durch die koreanische Kampfkunst.
Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen
Back To Top WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner